Behandlungsspektrum

ZAHNIMPLANTATE




Fehlende Zähne können durch ein Implantat ersetzt werden.
Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in den Knochen eingebracht werden und die biologische Funktion der natürlichen Zahnwurzel übernehmen können. Sie sind aus gut verträglichem Titan und wachsen in den Kiefer ein.
Nach der Einheilphase kann ein Implantat mit Kronen, Brücken oder herausnehmbaren Zahnersatz (herausnehmbare Brücken, Prothesen) versorgt werden.

Vorteile

Implantate haben viele Vorteile. Sie ermöglichen eine ästhetische und festsitzende Versorgung und geben Ihnen einen sicheres Gefühl beim Sprechen, Essen und Lachen. Aufgrund der festen Verankerung im Kiefer wird der Kieferknochen funktionell auf natürliche Art beansprucht und dadurch vor dem Abbau (Athrophie) bewahrt. Bei der Versorgung von Zahnlücken mit Implantaten kann die gesunde Zahnsubstanz anderer Zähne erhalten werden, da diese nicht als Verankerungszähne beschliffen werden müssen.

Implantate – auch für Prothesenträger geeignet

Unter einer herausnehmbaren Prothese bildet sich aufgrund der Druckbelastung auf den Kieferkamm mit der Zeit der Kieferknochen zurück und der Kieferkamm flacht ab. Die Prothese hat dann nur noch sehr wenig Halt und bewegt sich bei Bewegungen der Kiefermuskulatur und der Zunge „lose“ im Mund.
Das Einsetzen von Implantaten in den Kiefer ermöglicht eine stabile festsitzende Verankerung für herausnehmbaren Zahnersatz. Bei sehr ungünstigen Kieferverhältnissen kann ein Implantat aber nicht immer sofort gesetzt werden. Im Vorfeld muss oftmals erst durch einen zusätzlichen Aufbau des Kieferknochens (Augmentation) die Voraussetzung zum Implantieren geschaffen werden, da sonst keine ausreichende Primärstabilität gewährleistet ist.
Durch die feste Verankerung der Prothese auf den Implantaten liegt die Prothese stabil und es wird eine deutliche Verbesserung der Kaufunktion erreicht. Das bedeutet für Sie keine Schmerzen mehr beim Kauen oder Abbeißen und auch kein lästiges Hin- und Her-rutschen der Prothese im Mund. Kaukomfort und Ästhetik vermitteln Ihnen das Gefühl natürlicher Zähne und geben Ihnen ein sicheres Gefühl beim Essen, Sprechen und Lachen.
Festsitzender Zahnersatz bedeutet Lebensqualität und Sie werden diese jeden Tag aufs Neue schätzen.

Computergestützte Verfahren

Eine große Erleichterung beim Setzen von Implantaten stellen computergestützte Implantierungsverfahren dar. Je exakter unsere Kenntnis von Ihrer Zahn- und Kiefersituation ist, umso schonender und erfolgreicher können wir implantieren.
Am Computer werden alle Abläufe virtuell geplant, und man kann auf eine effiziente Diagnostik zurückgreifen. Das ist besonders bei schwierigen Kieferverhältnissen von großem Vorteil, denn hier reichen konventionelle Röntgenbilder oft nicht zur Beurteilung aus. Das DVT (Digitale Volumentomographie) liefert durch feinste Schichtaufnahmen ein dreidimensionales Abbild der Kieferstruktur. Millimetergenaues Implantieren wird dadurch möglich.


Copyright Dr. Krause & Kollegen