Behandlungsspektrum

LASERBEHANDLUNG




Photodynamische Therapie (PACT)

Die PACT-Therapie ist ein Verfahren zur sicheren Abtötung von Bakterien in der Mundhöhle. Mit Farbstoff und sanftem Laserlicht werden dabei sehr hohe Erfolgsquoten erreicht. Es gibt keine Nebenwirkungen und die Methode ist schmerzfrei.

Bei der Photoaktivierten Desinfektion wird ein Farbstoff (photoaktive Substanz) auf die zu desinfizierenden Bereiche aufgebracht und wirkt etwa eine Minute auf die Bakterien ein. Der Farbstoff heftet sich an die Bakterienmembran und färbt die Bakterien an. Anschließend erfolgt die Aktivierung mit dem Laser (PACT Photo-aktivierte Chemotherapie). Durch die Belichtung wird der vorhandene Sauerstoff gespalten, es entstehen Sauerstoff-Radikale, welche die Bakterien zerstören. Dieses Verfahren tötet Bakterien und Problemkeime schnell und ohne Nebenwirkungen ab, auch ohne den Einsatz von Antibiotika.

Anwendungsgebiete

– Parodontitis- und Periimplantitis-Behandlung
Nach Abschluss der systematischen Parodontaltherapie (bei der Zahnfleischtaschen und Wurzel- oder Implantatoberflächen gründlich gereinigt werden) wird die photoaktive Substanz in die Zahnfleischtaschen eingebracht.

– Wurzelkanalbehandlung
Ziel einer endodontischen Behandlung ist es, das ganze entzündete Gewebe aus dem Pulpencavum und allen Wurzelkanälen des Zahnes zu entfernen, die vorhandenen Keime zu eliminieren und das Kanalsystem des Zahnes sicher zu versiegeln, damit sich keine Bakterien ausbreiten und das Knochengewebe angreifen können. Denn dies führt oftmals zu langwierigen Entzündungen bis hin zum Zahnverlust. Die größtmögliche Keimreduktion erreichen wir durch die Photoaktivierte Desinfektion. Nach der mechanischen Aufbereitung der Wurzelkanäle wird der Farbstoff in die Wurzelkanäle eingebracht.


Copyright Dr. Krause & Kollegen